Ex-Fußballnationaltrainer Robert Waseige (79 J.) gestorben

Nach Gesundheitsproblemen ist der ehemalige Trainer der Roten Teufel im Alter von 79 Jahren gestorben. Robert Waseige hatte die belgische Elf zwischen 1999 und 2002 trainiert und u. a. auf den Europa-Cup 2000 und die Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea vorbereitet.

Nach einer bescheidenen Karriere als Mittelfeldspieler konnte der Lütticher seine Coach-Talente insbesondere im Osten des Landes bei Klub Lüttich, beim limburgischen Verein Winterslag und bei Standard Liège unter Beweis stellen. Mit Standard wurde Waseige Vize-Landesmeister (1994).

Als Waseige 1999 die Nachfolge von George Leekens bei den Roten Teufeln antrat, war er der erste wallonische Bundestrainer auf diesem Posten. Beim Euro 2000 in Belgien und in den Niederlanden überlebte die Elf die Gruppenphase nicht. Trotzdem durfte er die Roten Teufel auf die WM 2002 vorbereiten. Weiter als das Viertelfinale gegen Brasilien kamen die Belgier aber nicht, nachdem ein Kopfball von Marc Wilmots (hier rechts auf dem Foto) zu Unrecht annulliert wurde.

Yorick Jansens