Laden Video-Player ...

Videozusammenfassung vom Défilé am 21. Juli

Belgischer Nationalfeiertag bedeutet natürlich auch militärische und zivile Parade. König Philippe kam am Sonntag gegen 16:00 Uhr auf dem Platz vor dem Königsschloss in Brüssel zu den Klängen der Brabançonne an. Er wurde vom Brüsseler Bürgermeister, Philippe Close, dem Abteilungsleiter der Polizei von Brüssel-Hauptstadt sowie von mehreren Veteranen und Kriegsinvaliden begrüßt. Der Nationalfeiertag steht in diesem Jahr im Zeichen des 75. Jahrestages der Befreiung Belgiens nach dem Zweiten Weltkrieg. Sehen Sie hier eine Videozusammenfassung vom Défilé am 21. Juli!

Etwa vierzig Veteranen des Zweiten Weltkriegs, von denen der älteste 98 Jahre alt ist, hatten ihren Platz gegenüber der Ehrentribüne. Auf der Tribüne befanden sich auch die vier Kinder des Königspaares, Prinzessin Astrid und ihr Mann Prinz Lorenz, Prinz Laurent und Prinzessin Claire.

König Philippe verließ die Tribüne, um den Kriegshelden die Hand zu schütteln.  75 Jahre nach der Befreiung des Landes hatte der König ein nettes Wort für jeden von ihnen.

Rund 100.000 Zuschauer kamen am Nachmittag nach Brüssel, um an der Parade und am Parkfestival anlässlich des Nationalfeiertages teilzunehmen. Dies geht aus einer ersten Zählung der Brüsseler Polizei hervor.