Mörder von Mikey Peeters auf Liste der meistgesuchten Kriminellen

Die belgische Polizei hat einen neuen Namen auf die Liste der "meistgesuchten Kriminellen in Belgien“ gesetzt. Es handelt sich um den Tschetschenen, der 2014 nach einem Streit den 19-jährigen Mikey Peeters in Brügge erstochen hat.

Nach der Tat floh der Mann in seine Heimat Tschetschenien, wo er nach Angaben der Polizei noch immer lebt. Im Februar dieses Jahres wurde er vom westflämischen Schwurgericht zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt. Er war aber bei seinem Prozess nicht anwesend.

Ab diesem Dienstag steht also der flüchtige Tschetschene Suleyman Betelguiriev (25) als zwanzigster Name auf der Most-Wanted-Liste der belgischen Polizei.

Die Most Wanted-Liste ist die Liste mit den meistegesuchten verurteilten flüchtigen Kriminellen Belgiens. Auf der Liste stehen zum Beispiel auch der linksextreme Türke Fehriye Erdal und der Antwerpener ISIS-Terrorist Hicham Chaib.