Sehr selten: Zwillingsfohlen in Limburg zur Welt gekommen

In Schimpen in Hasselt in der flämischen Provinz Limburg hat ein Springpferd vor einem Monat Zwillingsfohlen zur Welt gebracht. Das Pferde Zwillinge gebären, ist ein sehr seltenes Naturphänomen. Dass beide Fohlen überlebt haben, ist ebenfalls keine Alltäglichkeit. Nur rund 3 % der Pferdezwillinge überleben Geburt und die ersten Lebenstage. 

Das Springpferd Navada gehört einem 13 Jahre alten Mädchen aus Limburg und hat in der Manege Woutershof in Schimpen bei Hasselt sein Zuhause. Als die Stute immer dicker wurde, dachten die junge Besitzerin und die Betreiber der Manege, dass sie krank war, doch ein Tierarzt stellte fest, dass Navada trächtig war. Wie das zustande kam, ist unklar. Offenbar wurde das Pferd von einem Hengst besprungen, der frei im Woutershof umherlaufen konnte.

Doch im Laufe der Zeit, so meldete das Regionalblatt Het Belang Van Limburg, wurde Navada sehr dick und irgendwann hieß es dann, dass die Geburt einsetzt. Zum Erstaunen aller Beteiligten stellte der herbeigerufene Tierarzt nach der Geburt eines gesunden Fohlens fest, dass da noch etwas war. Mit seiner aktiven Hilfe kam tatsächlich ein zweites Fohlen zum Vorschein.

Jetzt, rund ein Monat nach der Geburt, geht es den beiden Zwillingsfohlen Tequila und Tiago gut. Sie sind beide kerngesund, wie auch deren Mutter Navada. Es hätte auch anders kommen können, wie Het Belang Van Limburg dazu schreibt. Nicht selten treiben trächtige Stuten eines von möglichen Zwillingsfohlen selbst ab und leider sterben bei einer Doppelgeburt eines oder gar beide Zwillingsfohlen kurz nach der Geburt, so ein Tierarzt, der sich auf Fertilität bei Pferden spezialisiert hat gegenüber der Zeitung.

Die drei Pferde der glücklichen 13-Jährigen sind quicklebendig, doch jetzt hat sie und ihre Familie ein kleines Problem: Platz! Im Stall in der Manege Woutershof ist dies kein Problem, doch für den Auslauf sucht die Familie nach Menschen, die in der Nähe wohnen und eine Wiese zu verpachten haben…