Belga

Die Zahl der Übernachtungs-Touristen in Flandern steigt weiter

Das belgische Bundesland Flandern bleibt bei Touristen aus dem Ausland ein beliebtes Reiseziel und auch Landsleute aus den anderen belgischen Landesteilen verbringen hier gerne ihre Ferien. Das belegen die Übernachtungszahlen aus den ersten vier Monaten des Jahres, die Flanderns Tourismusminister Ben Weyts (N-VA) jetzt vorlegte.

Demnach haben zwischen Januar und April 4,1 Millionen Gäste Flandern besucht (+ 4 %) und dabei wurden insgesamt 8,7 Millionen Übernachtungen gebucht (+ 3 %). Im Vergleich mit dem gleichen Vorjahreszeitraum entspricht dies einem Anstieg um rund 231.000 touristische Übernachtungen.

Besonders erfolgreich waren hier die Osterferien, denn alleine im Monat April wurden etwa 10 % mehr touristische Besucher registriert, als im April 2018. Rund um Ostern stiegen die Übernachtungszahlen um 10 % im Vergleich mit dem Vorjahr.

Die meisten Gäste kamen aus den Nachbarländern Deutschland (+ 5 %), den Niederlanden (+ 4 %) und Frankreich (+ 1 %) nach Flandern, doch auch bei Russen, Brasilianern, Chinesen und US-Amerikanern liegt Flandern weiter im Trend.