Laden Video-Player ...

"Dodentocht" - 13.000 Teilnehmer bei der 50. Ausgabe der 100 Kilometer-Wanderung

Seit Freitagabend sind wieder 13.000 Menschen unterwegs, die die 100 km lange Wanderung „Dodentocht“ mit Start und Ziel in Bornem in der Provinz Antwerpen absolvieren. Dieses Jahr findet diese Extremwanderung zum 50. Mal statt. Mit dabei sind Teilnehmer aus 38 Ländern. Der älteste Wanderer ist ein 91 Jahre alter Mann und die jüngsten Teilnehmer sind ein 15 Jahre altes Zwillingspaar.

Rund 1.300 ehrenamtliche Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf und 300 Ersthelfer des Roten Kreuzes versorgen traditionell die Blasen und Muskelkrämpfe der Wanderer. Die Teilnehmer haben seit Freitagabend um 21 Uhr 24 Stunden Zeit, das Ziel zu erreichen. Das Ganze ist kein Rennen, sondern eine Extremwanderung, die dem Motto entspricht: "Der Weg ist das Ziel" oder "Dabei sein ist alles".

Insgesamt hatten rund 9.000 Wanderer bis Samstagabend ihr Ziel erreichen können und überschritten in Bornem die Ziellinie. Die "Dodentocht" verlief ohne besondere Zwischenfälle.