Antwerpener Bier De Koninck aus gleichnamiger Brauerei heißt nun auch offiziell „Bolleke"

Wegen des Aussehens des kelchförmigen Glases wurde das Bier De Koninck in Antwepen von seinen zahlreichen Liebhabern schon immer liebevoll „Bolleke“ (dt.: Böllchen) genannt. Diesen Namen trägt das Bier ab Freitag nun auch offiziell, teilte die Brauerei mit.

Der neue Name soll die Verwirrung im Gaststättengewerbe, vor allem außerhalb von Antwerpen, beenden, wenn ein Kunde ein „Bolleke" bestellt und ein De Koninck erwartet, aber von den nicht-antwerpener Wirten nicht immer verstanden wird.

Das malzig schmeckende, rot-bräunliche Bier mit einem Alkoholgehalt von 5,2 % verdankt seine leichte Bitterkeit der Verwendung von Saazer Hopfen aus der Tschechischen Republik. Das Bier wurde schon immer wegen der typischen gewölbten Form seines Glases „Bolleke" genannt und wird von De Koninck, der ältesten noch im Zentrum von Antwerpen tätigen Brauerei, gebraut.

Der Spitzname ist fortan offizieller Markenname und wird auf dem Etikett stehen. Der neue offizielle Name tritt am morgigen Freitag in Kraft, nicht zufällig am ersten Tag des Antwerpener Stadtfestivals „Bollekes-Fest“. „Ab dann können Bierfreunde in der ganzen Welt, von Antwerpen über New York bis Hongkong ein „Bolleke“ bestellen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Brauerei De Koninck.“Wir werfen das Handtuch in den Ring und beugen uns dem Willen der Antwerpener.“

BELGA/WARNAND