Belga

Ostende erhöht die City Tax für Touristen

Das belgische Seebad Ostende wird ab 2020 die City Tax für Übernachtungsgäste um 0,83 € angeben. Die daraus resultierenden Einnahmen sollen in touristische Veranstaltungen außerhalb der Saison investiert werden, so der Bürgermeister der mondänen Kurstadt an der flämischen Nordseeküste.

Die Stadt Ostende wird die City Tax für Touristen ab dem kommenden Jahr um weniger als 1 € anheben, um damit weiter in den Fremdenverkehrssektor zu investieren.

Das Seebad an der Nordseeküste ist in den Sommerferien sehr beliebt und dies nicht nur bei den Tagestouristen. Doch inzwischen hat die Stadt auch über das ganze Jahr hinweg verteilt einiges zu bieten. 

Und gerade auf dieser Ebene sei noch viel Luft nach oben, so Ostendes Bürgermeister Bart Tommelein (Open VLD):

"Tourismus ist ein wichtiger wirtschaftlicher Faktor für unsere Stadt. Dank der Einführung der City Tax in den vergangenen Jahren konnten wir mit Erfolg zusätzlich in die Wintersaison investieren. Damit ist Ostende zu einer Stadt für alle Jahreszeiten geworden. Mit den neuen Mitteln werden wir diese Tendenz noch verstärken."