Laden Video-Player ...

Schweizer Radfahrer beendet seine Rekordfahrt in Belgien

Der Schweizer Radfahrer Stéphane Cand (47) hat es geschafft, einen Eintrag im Guiness Book of Records zu erreichen. Er wollte insgesamt nicht weniger als 16 Länder in nur sechs Tagen anfahren. In den Voeren unweit des Dreiländerecks Belgien-Deutschland-Niederlande endete seine Rekordfahrt erfolgreich auf belgischem Gebiet. 

Cand startete in Tschechien und fuhr via der Slowakei, Serbien, Ungarn, Bosnien, Kroatien, Slowenien, Österreich, Italien, Liechtenstein, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Luxemburg, um am vergangenen Sonntag in Moelingen in der Voer-Region nahe der belgisch-niederländischen Grenze mit erfüllter Mission anzukommen.

Der Schweizer Rekordfahrer legte insgesamt 2.200 km zurück und schlief pro Nacht nur etwa 3 bis 4 Stunden. Er knackte dabei den Rekord des Polen Marek Dzienisiuk, der einmal 14 Länder in 7 Tagen angesteuert hatte. Von Belgien war Stéphane Cand in einer Hinsicht enttäuscht: „Ich dachte, die belgischen Straßen hätten eine bessere Qualität.“