Beispiel eines selbstfahrenden Busses in Rochefort in der Wallonie

Selbstfahrender Shuttlebus - Brüsseler Universitäten probieren es aus

Wissenschaftler der beiden Brüsseler Universitäten VUB und ULB lancieren ab dieser Woche eine Pilotprojekt mit einem selbstfahrende Shuttlebus, um in Zukunft verschiedene Einrichtungen auf diese Weise miteinander zu verbinden. Neben dem Verkehrsprojekt geht es hierbei aber auch um die Verbindung zwischen Mensch und Maschine.

Wissenschaftler der beiden freien Universitäten von Brüssel, Vrije Universiteit Brussel (VUB - flämisch) und Université Libre de Bruxelles (ULB - frankophon) lancieren am kommenden Freitag auf dem gemeinsamen Brussels Health Campus im Stadtteil Jette ein Testprogramm mit einem selbstfahrenden Shuttlebus.

Für die Dauer eines halben Jahres wird dieser Bus auf dem Universitäts- und Klinikcampus umherfahren, um zum einen die verschiedenen Einrichtungen mit einander zu verbinden und um zum anderen auch auf diese Weise die Interaktion zwischen Menschen und Maschinen zu studieren. 

Für die Wissenschaftler ist dieses weitläufige Uni-Gelände besonders geeignet für ein solches Projekt. Dort sind täglich tausende Studierende, Professoren und andere Mitarbeiter unterwegs und gerade im Bereich der Uniklinik befinden sich dort auch viele Patienten und deren Besucher, die sich zwischen den einzelnen Bereichen hin und her bewegen müssen. 

Selbstfahrender Bus der MIVB/STIB in Brüssel
Selbstfahrender Bus von De Lijn - Testprojekt mit Brussels Airport