17-Jähriger bei Polizeieinsatz überfahren

In der Brüsseler Innenstadt, in der Nähe des Zentralbahnhofs, ist ein Jugendlicher Dienstagnacht bei einem Polizeieinsatz überfahren worden.  Der Junge war vor einer Drogenkontrolle geflüchtet und wurde dabei von einem Polizeifahrzeug erfasst, in dem ein anderes Team zu einem Diebstahl unterwegs war.

„Das Einsatzfahrzeug war gegen 23.50 Uhr auf dem Weg zu einem Diebstahl, der noch zugange war“, sagte Olivier Slosse von der Brüsseler Polizei. „Unterhalb der Ravensteingalerie wurde der 17-Jährige beim Überqueren der Straße von dem Einsatzfahrzeug angefahren. Die Polizisten haben noch versucht das Unfallopfer zu beleben, jedoch vergeblich. 

Der 17-Jährige war zuvor vor einer Drogenkontrolle geflüchtet.  Das Einsatzteam hatte zwar das Blaulicht eingeschaltet, aber nicht die Sirenen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet, die von einem anderen Polizeibezirk ausgeführt wird.

Der Polizeikommissar hat der Familie des Opfers sein Beileid ausgesprochen. Die betroffenen Polizisten wurden vom Stressteam betreut.