Der nächste schwere Dämpfer für den RSC Anderlecht

Knapp eine Woche nach der 2:4-Niederlage in Kortrijk hat der RSC Anderlecht am Freitagabend die nächste herbe Schlappe einstecken müssen. Titelverteidiger Racing Genk gewann gegen die Mannschaft von Spieler-Trainer Vincent Kompany zum Auftakt des fünften Spieltags der 1. belgischen Fußball-Liga am Freitagabend mit 1:0. Zu dieser spielerischen Krise kommt auch noch eine Verletzung von Kompany hinzu.

Das entscheidende Tor fiel in der 55.Minute, als Samatta die Führung für Genk erzielen konnte. Anderlecht hatte sich zwar zuvor nach Startschwierigkeiten wieder ins Spiel gebracht, doch es reichte nicht aus, um gegen den amtierenden Meister entscheidende Tore zu erzielen. Noch ist die recht junge Anderlechter Mannschaft nicht gefestigt genug. Jetzt braucht es einen Psychologen oder einen Motivator, um die Moral der jungen Truppe wieder aufzupäppeln.

In der 75. Minute musste zudem Kapitän und Spielermanager Vincent Kompany mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden. Eine genauere Diagnose stand bis zum Samstag noch aus. Es ist also unklar, ob Anderlecht in den kommenden Wochen und Spielen auf seine Führungsfigur zumindest sportlich zählen kann. In Kompany hatte die Kapitänsbinde erst in der vergangenen Woche übernommen.

Mit diesem erneut ernüchternden Resultat hat Rekordmeister Anderlecht nach fünf Spieltagen weiter nur 2 Punkte auf dem Konto. Der RSC liegt momentan nur auf Tabellenplatz 13. Genk steigt in der Tabelle zumindest vorläufig auf 5. All das kann den Ansprüchen der Anderlechter nicht reichen. Auch National- und ex-Premier League-Spieler Vincent Kompany hat sich das wohl ganz anders vorgestellt. Und jetzt ist er auch schon wieder verletzt…

Europäischer Fußball diese Woche

In der Europa League hat AA Gent unter der Woche in der Qualifikation gegen den kroatischen Club Rijeka mit 2:1 gewonnen. Antwerp trennte sich von AZ Alkmaar im Stadion von Enschede mit einem 1:1-Unentschieden. Die Rückspiele finden nächste Woche, am 29. August statt. Dann ist Rijeka zu Gast in Gent und Alkmaar in Antwerpen.

In der Qualifikation für die Endrunde der Champions League hatte Club Brügge mit 0:1 beim LASK Linz in Österreich gewinnen können. Für das Rückspiel am 28. August kommen die Linzer nach Brügge. Gewinnt Brügge, dann steht der Club zum dritten Mal in vier Jahren in der Endrunde der Champions League.