Laden Video-Player ...

Transmigrant will nach Großbritannien schwimmen und stirbt

Am vergangenen Freitag wurde vor der Küste von Zeebrugge, in der Nähe des Offshore-Windparks, die Leiche eines Migranten aus dem Wasser gezogen. Es handelt sich um einen Mann aus dem Irak, der versucht haben soll, den Kanal zu durchschwimmen. Er hatte sich aus einem Fischernetz und Plastikflaschen eine Rettungsweste gebastelt. Laut dem westflämischen Gouverneur Carl Decaluwé sei dies ein besonders tragischer Fall, der zeige wie verzweifelt die Migranten seien, die um jeden Preis nach England wollten.