Laden Video-Player ...

Premierminister über Reynders-Nominierung als EU-Kommissar auf den Zahn gefühlt

Hat der belgische Premierminister Charles Michel mit der Nominierung von Didier Reynders als neuer EU-Kommissar seine Kompetenzen überschritten? Das jedenfalls warfen die flämischen Rechtsextremisten vom Vlaams Belang dem Chef der geschäftsführenden Regierung vor und erhoben Einspruch beim Staatsrat.  Am Freitag rechtfertigte der liberale Premier seine Entscheidung, das Bundesparlament zu umgehen, in einer Kommission und wies die Kritik zurück: „Es musste schnell gehen“, so seine Wahl zugunsten seines Parteikollegen und Außenministers Didier Reynders.