Studie zur Erkennung von Autismus bei Kindern in sehr jungem Alter

Die Universitäten Löwen und Gent starten eine umfangreiche Studie zur Erkennung von Autismus bei Kindern unter drei Jahren. Sie wollen einen Test entwickeln, den Ärzte und Mitarbeiter der Familien-Organisation Kind en Gezin nutzen können.

Wissenschaftler suchen jetzt nach Eltern, die ein Baby mit einem älteren Bruder oder einer Schwester mit Autismus haben. Sie wollen die Babys untersuchen und Neues entdecken, um Autismus vorhersagen zu können.

Wenn Autismus früher erkannt werden kann, können Kinder und ihre Eltern schneller Hilfe erhalten, erklärte Professorin Ilse Noens von der KU Leuven im VRT-Radio.

„Ziel ist, den Kinder und ihren Eltern schon in sehr jungem Alter Hilfe leisten zu können. Die Idee dahinter ist: Wenn wir sie gut unterstützen können, können wir jede Menge zusätzliche Probleme, zum Beispiel Verhaltensstörungen oder manchmal auch psychische Problemen wie Angst oder Stimmungsschwankungen, vermeiden“, so Noens.