Die belgische Kinogruppe Kinepolis übernimmt US-Kinosäle

Die belgische Kinogruppe Kinepolis wird in Zukunft auch Kinosäle in den USA betreiben. Die belgische Gruppe übernimmt den US-Kinobetreiber MJR mit seinen 10 Kino-Komplexen im Staat Michigan. Diese Kinozentren umfassen insgesamt 164 einzelne Säle. Der amerikanische Betreiber behält aber seinen angestammten Namen MJR, wie Kinepolis dazu mitteilt.

Kinepolis macht weiter mit seinen Planungen, auch auf dem amerikanischen Kontinent aktiv zu werden. Nach der Übernahme der Kinokette Landmark Cinemas in Kanada im vergangenen Jahr ist jetzt das Unternehmen MJR Digital Cinemas im US-Staat Michigan an der Reihe.

MJR betreibt 10 Kino-Komplexe mit insgesamt 164 einzelnen Filmsälen. 2018 setzte MJR mit seinen Angeboten rund 81,2 Millionen Dollar um und etwa 6,2 Millionen Zuschauer schauten sich dort Filme an.

Kinopolis übermimmt MJR Digital Cinemas für 152,25 Millionen US-Dollar, um gerechnet etwa 137,2 Mio. €. Der angestammte Firmenname des neuen US-Partners bleibt nach Kinipolis-Angaben bestehen.