usage worldwide

"China bedroht die Nato via 5G" - USA warnen Belgien vor Kooperation mit Huawei

Falls Belgien sein 5G-Netzwerk in Zusammenarbeit mit einem chinesischen Anbieter wie Huawai ausbauen will, drohen die USA mit Konsequenzen für die Nato. Robert Strayer, ein US-Diplomat aus dem Außenministerium in Washington, der sich dort mit dem Thema Cybersicherheit befasst, warnte Belgien und die EU am Donerstag in Brüssel davor, in dieser Frage eng mit chinesischen Unternehmen zu arbeiten.

Robert Strayer traf sich am Donnerstag in Brüssel mit Vertretern der neuen EU-Kommission und der scheidenden belgischen Bundesregierung zu Gesprächen rund um das Thema Cybersicherheit. Dabei warnte er Belgien davor, in Sachen schnelles 5G-Netzwerk mit chinesischen Anbietern, wie z.B. Huawai oder ZTE zu Kooperieren. Vor allem mit dem Technologieriesen Huawai haben die Amerikaner ihre Probleme, denn sie werfen dem Unternehmen vor, zu staatsnah zu sein und zu spionieren.

Vor allem in Belgien müsse chinesische Technologie für den Ausbau eines superschnellen 5G-Netzwerks zum Datentransport abgewehrt werden, so Strayer: „Die Nato hat ihr Hauptquartier in Belgien. Wir wären besorgt, wenn 5G-Netzinfrastruktur in gleich welchem Nato-Land verwendet würde und sicher gerade da, wo das Hauptquartier ist. Das könnte unsere Fähigkeiten bei Truppenbewegungen stören oder unseren Feinden ermöglichen, Einblick in unsere Nato-Verteidigung zu bekommen.“

Für den US-Cybersicherheit-Lobbyisten sind Huawai-Produkte gefährlich, auch und gerade für und in Belgien. Derzeit arbeiten alle drei Telekomanbieter in unserem Land mit chinesischer Netzinfrastruktur: Proximus und Orange berufen sich hierbei auf Huawai und Telenet nutzt Technologie von ZTE.

Wer in Belgien den Zuschlag für den Ausbau des 5G-Netzes erhält, ist noch nicht bekannt. Belgien hinkt in dieser Frage überhaupt hinterher. Ein Ausbau des superschnellen Datenbeförderers 5G scheiterte bisher an politischen Ränkespielchen. Bisher ist der Zuschlag für den Ausbau dafür noch nicht einmal unter den hiesigen Anbietern versteigert worden…