Foto Kurt

Stürmischer Sonntag: Sturmflutwarnung an der Küste und Brüsseler Parks gesperrt

Dieser letzte Sonntag im September bringt heftiges Herbstwetter. Das Königliche Wetteramt KMI in Ukkel bei Brüssel gibt die Warnstufe „gelb“ aus und geht von Windgeschwindigkeiten von 70 bis 80 km/h aus. An der belgischen Nordseeküste gilt Sturmflutwarnung und in Brüssel wurden vorsorglich alle Parks geschlossen.

Seit den frühen Morgenstunden zieht eine stürmische Regenfront über Belgien hinweg, die es der Sonne bis gegen Mittag nur selten erlaubte, hervorzukommen. Im Laufe des Tages werden die Regenschauern heftiger und auch die Windgeschwindigkeiten nehmen zu. Am Abend kann es lokal sogar zu Gewittern kommen.

Während für das Landesinnere in Belgien Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h vorausgesagt werden, kann es in den Höhenlagen der Ardennen sogar noch heftiger stürmen, warnt das KMI. In der Nacht zum Montag gehen Regen und Wind nach und nach zurück.

Zwischen 13 Uhr am Sonntagmittag und 2 Uhr in der Nacht gilt allerdings die Wetterwarnstufe „gelb“, denn das Königliche Wetteramt geht davon aus, dass es im Zuge dieser Wetterkapriolen durchaus zu leichten Überflutungen oder zu Sachschäden durch den Sturm kommen kann. Dazu wurde die Notrufnummer 1722 für nicht dringende Hilfsanfragen aktiviert.