imago/Winfried Rothermel

Tödlicher Unfall: Taucher aus Belgien ertrinkt in Niedersachsen

Nach einer Meldung des Norddeutschen Rundfunks NDR ist ein Taucher aus Belgien im Kreidesee in Hemmoor in Niedersachsen ertrunken. Der Mann war bei einem Tauchgang mit zwei weiteren Personen in Schwierigkeiten gekommen, doch es gelang nicht, ihn noch lebend ans Ufer zu bringen.

Im Kreidesee in Hemmor im Landkreis Cuxhaven (Niedersachsen) ist am Samstag ein Taucher aus Belgien tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei hatte der 39-jährige Mann in Hemmoor zusammen mit zwei weiteren Männern einen Tauchgang unternommen.

In einer Tiefe von sieben bis zehn Metern habe der Taucher offenbar Probleme bekommen. Er gab den anderen Männern mit Handzeichen zu verstehen, dass er in Schwierigkeiten sei.

Einer seiner Tauchpartner habe laut Polizei noch versucht, so schnell wie möglich mit dem 39-Jährigen aufzutauchen. Eine Notärztin konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen.