Archieffoto

Gesundheitsrat gibt Ernährungstipps für gesunde Lebensjahre

Der Hohe Gesundheitsrat (HGR) hat mehrere Empfehlungen zu unseren Ernährungsgewohnheiten aufgelistet. Er tat dies auf der Grundlage der Food Based Dietary Guidelines (FBDG), einem 88-seitigen wissenschaftlichen Bericht, der von etwa dreißig belgischen Experten erstellt wurde. "Essen, um gesunde Lebensjahre zu gewinnen – das geht!", heißt es.

"Die Empfehlungen sind praxisnah und berücksichtigen die Esskultur der Bevölkerung".

Der HGR filterte fünf Faustregeln aus den zwölf Empfehlungen des Berichts heraus:

  • Erstens wird empfohlen, dass täglich mindestens 125 Gramm Vollkornprodukte gegessen werden, je nach Energiebedarf.
  • Dann fordert er, dass täglich 250 Gramm oder zwei Stück Obst gegessen werden. Um zu vermeiden, dass zu viel Zucker und/oder Fett hinzugefügt wird, sollte man die frischen Früchte ohne Zugabe von Zucker oder Fett genießen. Darüber hinaus wird die Aufnahme von mindestens 300 Gramm Gemüse pro Tag empfohlen.
  • Eine dritte Empfehlung ist, jede Woche Hülsenfrüchte zu essen: "Ersetze Fleisch mindestens einmal pro Woche durch Hülsenfrüchte!"
  • Der HGR empfiehlt auch, 15 bis 25 Gramm Nüsse oder Samen pro Tag ungesüßt und ohne Salz zu essen. "Eine Handvoll entspricht etwa 30 Gramm. Bevorzugt werden Produkte, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind.
  • Eine letzte und sehr offensichtliche Empfehlung lautet: "Begrenze die Salzzufuhr."

Der HGR befürwortet auch, die Mahlzeiten gemeinsam mit anderen Personen einzunehmen. “Gemeinsames Essen nützt sowohl dem Einzelnen als auch der Gesellschaft. Es ist wichtig, sich die Zeit zu nehmen, gemeinsam zu essen, nicht nur zu Hause, sondern auch in der Schule, bei der Arbeit, in den (Pflege-)Zentren und in anderen Situationen. Gemeinsames Essen bietet soziale Vorteile, die nicht vorhanden wären, wenn man alleine isst. Eine Warnung spricht der HGR aber aus: „Alkohol, der regelmäßig Teil sozialer Aktivitäten ist, führt mit Abstand die Liste der Lebensmittel an, die negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben.“