Auch Dennis traf wieder für den Club

Club Brügge ist in Belgien derzeit die Mannschaft der Stunde

Der FC Brügge hat nur kurz nach seinem Unentschieden in der Champions League gegen Real Madrid auch in der eigenen Liga meisterlich gespielt. Am Wochenende gewannen die „Blau-Schwarzen“ mit 4:0 gegen AA Gent und unterstrichen ihre Tabellenführung deutlich. 

Club Brügge kann sich in der ersten belgischen Fußball-Liga nicht beklagen: 9 Spieltage absolviert, 23 von möglichen 27 Punkten geholt, 25 Tore erzielt und nur 3 Gegentore kassiert. Die Tabellenführung steht da wie eine eingemeißelte „1“. Auf dem 2. Tabellenplatz folgt mit 3 Punkten Rückstand Standard Lüttich. Die „Rouches“ haben ebenfalls diese Saison einen guten Lauf, doch gegen Antwerp gab es nur ein 2:2-Unentschieden.

AA Gent bleibt trotz des deutlich verlorenen Spiels gegen den Club mit 17 Zählern Tabellen-Dritter vor den punktgleichen Konkurrenten Antwerp, Titelverteidiger Racing Genk und KV Mechelen. Mechelen gewann am Wochenende mit 0:2 gegen AS Eupen. Die Ostbelgier müssen auf dem vorletzten Platz gegen den Abstieg kämpfen. Genk gewann mit 2:1 gegen Mouscron.

Am heftigsten erwischte es aber Cercle Brügge. Die kleinere der beiden Erstligamannschaften aus Brügge ging mit 6:0 gegen Zulte Waregem unter und hält die Rote Laterne des Tabellenschlusslichts fest in der Hand. Inzwischen werfen die Fans von Cercle ihrer Mannschaft Arbeitsverweigerung vor und dass sie die Flucht ergreifen, wenn etwas auf dem Spielfeld passiert… Zulte steht auf Rang 7 vor Excel Mouscron.

Dahinter steht der SC Charleroi, das Opfer eines lange erwarteten Sieges von Rekordmeister RSC Anderlecht. Die Brüsseler stehen vor Waasland-Beveren, AS Eupen und Cercle Brügge auf Rang 13. Beveren hatte 3:1 gegen KV Ostende gewonnen (Rang 12) und KV Kortrijk (Rang 11) besiegte STVV Sint-Truiden (Rang 10) mit 4:0. Am kommenden Wochenende hat die Liga Länderspielpause, denn dann spielen die „Roten Teufel“ gegen San Marino (Donnerstag, 10/10) und gegen Kasachstan (Sonntag, 13/10).