Laden Video-Player ...

VRT muss mehr einsparen als zunächst angenommen

In den kommenden Jahren wird die VRT weitaus mehr einsparen müssen, als bisher angenommen wurde. Die Gesamteinsparungen sollen sich bis 2024 auf mehr als 40 Millionen Euro belaufen. Das hat das VRT-Management berechnet. In den Haushaltstabellen der flämischen Regierung stehen 12 Millionen Euro, aber in diesen wurden mehrere Dinge nicht eingerechnet: die Tatsache unter anderem, dass die Zuteilung nicht indexiert ist und Sonderzahlungen an Pensionsfonds. Das Management der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt reagiert besorgt.