19 Wildschweine bei Überqueren der Straße getötet

19 Wildschweine wurden am Dienstagabend beim Überqueren einer Straße im Dorf Bolderberg (Heusden-Zolder) in Limburg getötet. Die Tiere wurden von mehreren Autos erfasst.

Die meisten Wildschweine waren sofort tot. Die Autofahrer blieben unverletzt.

Die Feuerwehr brachte die toten Tiere zur Zwischenlagerung in ein Tierheim. Es handele sich wahrscheinlich um einen Unfall, so Rudi Oyen vom Tierheim. Die Autofahrer hätten die Eber wahrscheinlich zu spät gesehen. "Sie haben ein bräunlich-schwarzes Fell und sind im Dunkeln schwer zu unterscheiden. Diese Tiere waren Teil einer großen Herde von bis zu 40 Individuen. Wenn eine solche Masse die Straße überquert, ist es schwierig, sie als Autofahrer zu vermeiden."