Zwei Millionen Strafzettel wegen zu schnellem Fahren in sechs Monaten

In den ersten Monaten dieses Jahres wurden in Belgien über zwe Millionen Strafverfahren wegen Geschwindigkeitsübertretung eingeleitet. Das entspricht etwa 11.000 Übertretungen pro Tag. Noch nie wurden in nur sechs Monaten so viele Raser erwischt, wie jetzt.

Die belgische Bundespolizei meldete für das erste halbe Jahr 2019 genau 2.066.903 Strafverfahren wegen zu schnellem Fahren. Das ist ein neuer Rekord in unserem Land. Noch nie wurden in nur sechs Monaten so viele Raser erwischt, wie jetzt.

Nach einer Meldung der frankophonen Mediengruppe Sudpresse wurde die übergroße Mehrheit der entsprechenden Verfahren im belgischen Bundesland Flandern festgestellt, nämlich 1.494.324 Anzeigen.

Das entspricht allein hier in Flandern einem Anstieg um 7,7%. Ein Drittel der Übertretungen wurde übrigens in der Provinz Antwerpen festgestellt. Den Bogen überspannt aber die Region Brüssel-Hauptstadt mit einem Anstieg um 28 %.

Dies ist wohl auch auf neue moderne Kameras zur Verkehrsüberwachung zurück zu führen. Hier wurden 142.226 Verstöße festgestellt und in der Wallonie insgesamt 430.375, was einem Plus von gerade einmal 0,7 % entspricht.