EMPICS Sport

Champions League: RC Genk konnte nicht viel gegen Liverpool ausrichten

Gegen den britischen Premier League-Club FC Liverpool hatte Belgiens amtierender Meister RC Genk am Mittwoch in der Champions League nicht viel in der Hand. Schon nach zwei Minuten führten die Briten, doch erst in der zweiten Halbzeit wurde es richtig deutlich.

Alex Oxlade-Chamberlain schoss Liverpool schon in der zweiten Minute in Führung. Doch zunächst hielten die Gastgeber aus Limburg noch gut mit. Kapitän Ally Samatta hatte sogar recht gute Chancen auf dem Fuß, vergab sie aber leider.

Nach knapp einer Stunde Spielzeit erhöhte Oxlade-Chamberlain mit einem tollen Tor auf 0:2 und die Partie schien gespielt. Genk versuchte vieles, doch die Routine der Mannschaft von Jürgen Klopp ließ nichts mehr zu.

In der Schlussphase trafen dann noch die beiden Spitzenspieler Mané und Mo Salah zum 0:3 und zum 0:4. In der 88. Minute gelang Odey dann der Genker Ehrentreffer, doch wie schon am Vortag bei Club Brügge gegen PSG wurde ein Riesenunterschied zwischen dem belgischen und dem internationalen Fußball deutlich.

In der Gruppe E führt Napoli nach 3 Spieltagen mit 7 Punkten vor Liverpool mit 6 Zählern. Dahinter steht Saplzburg mit 3 Punkten vor Genk mit einem Zähler. Napoli hatte am Mittwochabend mit 2:3 in Salzburg gewonnen.