Mysteriöses Lichtspiel über der Provinz Limburg hat einfache Erklärung

An verschiedenen Orten in der flämischen und der niederländischen Provinz Limburg ist zu nächtlicher Stunde seit einigen Tagen ein ungewöhnliches Lichtspiel am Himmel zu erkennen (Foto). Jetzt wurde deutlich, was dieses mysteriöse Licht auslöste. Es handelt sich dabei um ein Chemieunternehmen in Niederländisch-Limburg, dass Gase bei der Reinigung von Anlagen abfackelt.

Das Chemieunternehmen SABIC, dass riesige Produktionsanlagen am süd-limburgischen Chemiestandort Chemelot bei Geleen betreibt, stellt in erster Linie Ethylen und Propen her, Materialien, die als Rohstoffe in der Kunststoffverarbeitung genutzt werden. Alle sechs Jahre wird die gesamte Anlage von SABIC für Unterhalts- und Reinigungsarbeiten vollständig stillgelegt.

Diese Arbeiten sollen nach Angaben des Unternehmens, dass sich nicht weit von der belgischen Grenze zur flämischen Provinz Limburg befindet, weitgehend abgerundet sein, doch in einem Bereich liegen Probleme vor. Dabei handelt es sich um eine Anlage, in der Benzin zu Kunststoff-Rohstoffen weiterverarbeitet wird.

Hier allerdings ergaben sich nach den Unterhaltsarbeiten Probleme beim Neustart der Installation und deshalb muss SABIC dort Gase verbrennen, die sich noch in den Tanks und den Leitungen befinden. Dieses Abfackeln von überflüssigem Gas verursacht laute Zischgeräusche und helles Licht, was durchaus von Anwohnern als störend empfunden werden könne, sei jedoch absolut nicht gefährlich oder umweltverschmutzend, so eine Sprecherin bei SABIC gegenüber dem VRT-Regionalsender Radio 2/Limburg.

Das Unternehmen unterrichte die Anwohner über die eigene Webseite über den Fortgang der Arbeiten. Inzwischen dauern die Lichtspiele vor allem am Abend und in der Nacht weit über Geleen und die Grenze zwischen den Provinzen Limburg in beiden Ländern weiter an, was auch eine gewisse Ästhetik bringt…