Die jährliche Solidaritätsaktion 11.11.11 geht wieder an den Start

Wie in jedem Jahr im November startet auch jetzt wieder die Solidaritätsaktion 11.11.11 zur Förderung von Hilfsprojekten in der Dritten Welt. 11.11.11 ist der Dachverband von zahlreichen regierungsunabhängigen Hilfsorganisationen (NGO’s) und koordiniert diese Spendenaktion bzw. die Verteilung der Spendengelder. In den kommenden Tagen verkaufen Ehrenamtliche verschiedene Artikel zur Finanzierung der geförderten Projekte.

11.11.11 verfolgt drei Ziele: Die Finanzierung von Hilfeprojekten in der Dritten Welt in Afrika, Asien und Lateinamerika; die Sensibilisierung der Öffentlichkeit in Belgien für ihre Projekte und die Sensibilisierung der Politik und der Entscheidungsträger in Belgien im Hinblick auf eine gerechtere Gesellschaft auf der ganzen Welt und auf die Einhaltung der Grundrechte auch der Bevölkerungen in Entwicklungsländern.

Mit den so gesammelten Spendengeldern werden z.B. landwirtschaftliche Entwicklungsprojekte, der Zugang zu medizinischer Versorgung und zu sauberem Trinkwasser, die Selbstversorgung von Bevölkerungsgruppen usw. in der Dritten Welt gefördert und finanziert. Ein unabhängiger Ausschuss aus Fachleuten wählt die zu unterstützenden Projekte aus.

Die im Zuge der 11.11.11-Aktion gesammelten Spenden werden im Nachhinein verdoppelt bzw. verdreifacht, denn die Länder und Regionen in Belgien bieten den hier aktiven NGO’s Co-Finanzierungen ihrer Projekte und diesbezüglich aktive Fonds tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei. Verkauft werden in der Zeit vom 7. bis zum 17. November u.a. Fair-Trade-Schokolade und -Kakao aus Entwicklungsländern.