12- und 13-Jährige festgenommen, nachdem sie eine Mitschülerin zusammengeschlagen haben

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag, vermutlich nach einem Streit im Gymnasium von Merksem bei Antwerpen. Die beiden Täterinnen hatten nach dem Unterricht auf die andere Schülerin gewartet und sie mit Schlägen und Fußtritten traktiert. Von dem Angriff war ein Video gepostet und massiv geteilt worden. 

Die Eltern des Opfers hatten am Montag Anzeige erstattet.

Nach den Ermittlungen der Polizei wurden zwei minderjährige Mädchen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat sie unter Auflagen freigelassen. Das Opfer trug Blutergüsse und eine Gehirnerschütterung davon.

Im Sinne des neuen Gesetzes über die Jugendkriminalität sind die beiden Täterinnen an die Staatsanwaltschaft von Antwerpen weitergeleitet worden.

Sie dürfen insbesondere nicht mit dem Opfer in Kontakt kommen. Die Schulleitung hat ein Disziplinarverfahren eingeleitet und beide Schülerinnen vorläufig der Schule verwiesen.