© Karol Kozlowski - creative.belgaimage.be

Polizei nimmt 17 Jugendliche in Gewahrsam, die in Antwerpen Plünderungen planten

Aufrufe in den Social Media hatten die Polizeidienste gewarnt: Mehrere Jugendliche wollten sich an einem bestimmten Ort in Antwerpen versammeln, um Geschäfte zu plündern und Krawall in der Innenstadt zu machen.

Die Polizei nahm die Berichte ernst und setzte eine mobile Streife, Einsatzteams und eine Hundebrigade in der Umgebung des vermeintlichen Versammlungsorts ein. Die Bundespolizei war als Verstärkung anwesend.

Jugendliche wurden proaktiv nach den Gründen ihrer Anwesenheit gefragt.

16 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahre sind im Laufe des Abends festgenommen worden. Die Polizei beschlagnahmte auch Butterfly-Messer und die Handys aller Jugendlichen.

Die meisten Eltern durften ihre Kinder am späten Abend wieder mit nach Hause holen. Ein 14-Jähriger wurde wegen Verdachts auf Drogenhandel dem Untersuchungsrichter vorgeführt. Der 16-jährige Anstifter muss vor dem Jugendrichter erscheinen. Ihm werden Einbruchsversuch und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.