Betty Matthysen

Die Bahn in Belgien streikt am 12. 12.

Die Gewerkschaften der belgischen Bahn haben zu einem nationalen Streik am 12. Dezember aufgerufen. Sofern die Eisenbahner diesem Aufruf folgen, ist mit erheblichen Störungen im Bahnverkehr an diesem Donnerstag zu rechnen. Allerdings weigert der Arbeitgeber der Eisenbahner, die Gesellschaft HR-Rail, den geplanten Streik, anzuerkennen.

Der geplante Streik soll, so die christliche und die sozialistische Arbeitnehmervertretung, am 11. Dezember um 22:00 Uhr beginnen und 24 Stunden bis 22:00 Uhr am Donnerstag dauern.

HR-Rail weigert sich, den geplanten Streik anzuerkennen, da Verfahrensfehler gemacht worden seien. „Bevor eine derart schwerwiegende Protestaktion stattfinden darf, müssen alle Schlichtungsmöglichkeiten genutzt worden sein. Das Verhandlungspotenzial ist noch nicht erschöpft“, so Barbara Kielbaey von HR-Rail.

Die Gewerkschaften haben vorige Woche einen Entwurf für ein Tarifabkommen für 2020-2022 verworfen. Sie hatten der Bahndirektion eine Woche Bedenkzeit gegeben, um Entgegenkommen zu zeigen.

Solange HR-Rail sich nicht mit der Streikaktion einverstanden erklärt, gilt die Protestkundgebung als wilder Streik und riskieren die teilnehmenden Bahnmitarbeiter eine Sanktion.