Euro 2020: Belgiens Rote Teufel spielen gegen Russland, Dänemark und Finnland

Belgiens Fußballnationalmannschaft kennt nun alle ihre Gegner in der Endphase der Fußball-Europameisterschaft des kommenden Jahres. Am 13. Juni 2020 spielt sie in St. Petersburg gegen Russland, als Eröffnungsspiel in Gruppe B. Die Roten Teufel werden dann am 18. Juni nach Kopenhagen reisen, um Dänemark vor eigenem Publikum herauszufordern, bevor sie am 22. Juni nach St. Petersburg zurückkehren, um auf Finnland zu treffen. 

In Bukarest hat am Samstagabend die Auslosung der sechs Vorrundengruppen für die Europameisterschaft 2020 stattgefunden.

Die 16. Ausgabe der Fußball-Europameisterschaft findet vom 12. Juni bis 12. Juli in zwölf verschiedenen Ländern statt. Vierundzwanzig Länder werden versuchen, Portugal abzulösen, das 2016 in Frankreich zum Europameister gekrönt wurde.

Das droht den Roten Teufel nach der Vorrunde

Wenn die Belgier in ihrer Gruppe gewinnen, spielen sie am 28. Juni in Bilbao gegen einen Drittplazierten der Gruppe A, D, E oder F. Eine Reise ins Finale würde sie am 3. Juli ins Viertelfinale nach München und ins Halbfinale am 7. Juli nach Wembley führen.

Im Falle eines zweiten Platzes spielen die Roten Teufel am 27. Juni in Amsterdam gegen den zweiten in Gruppe A, Italien, Türkei, Wales und der Schweiz. Die Belgier werden dann voraussichtlich am 4. Juli nach Baku reisen, bevor sie möglicherweise zum Halbfinale nach London zurückkehren.

Es wird kein Durchmarsch

Nach 30 auf 30 in der Qualifikationsrunde konzentrierte sich Belgien Bundestrainer Robert Martinez jetzt auf die Vorbereitung des Euro 2020.

"Es ist sehr aufregend, gegen Finnland anzutreten, aber es ist auch schwierig, weil die Finnen den ersten Euro in ihrer Geschichte spielen werden. Sie werden nichts zu verlieren haben und viel Einsatz zeigen. Es wird ein emotionales Spiel, wie das, das wir bei der Weltmeisterschaft gegen Panama hatten. Wir müssen diese Erfahrung nutzen", sagte Roberto Martinez zu Sporza, dem Sportsender von VRT NWS.

Der Trainer kommentierte auch das bevorstehende Spiel gegen Dänemark. "Es wird ein hartes Spiel gegen die Dänen, die zu Hause spielen werden. Sie sind ein sehr gutes Team mit einer starken Mentalität, denn wenn sie in der Europameisterschaft spielen, wollen sie gewinnen. Dänemark qualifizierte sich in einer schwierigen Gruppe mit der Schweiz und Irland. Wir müssen diese Treffen gut vorbereiten und sorgfältig darüber nachdenken, insbesondere über unsere Reisen, um zu versuchen, so wenig Zeit wie möglich in Flugzeugen zu verbringen und die Reisen einzuschränken. Wir haben eine Option in St. Petersburg als Basislager, und aus logistischer Sicht ist sie vielleicht die klügste Option. Wir werden als Favoriten genannt. Wir haben als beste Qualifikationsmannschaft abgeschlossen, wir müssen es genießen und feiern, aber jetzt müssen wir uns auf das erste Spiel konzentrieren, das wir gewinnen müssen."