AFP

Sozialkonflikt bei AB Inbev: Gewerkschaften und Geschäftsführung einigen sich

Der Sozialkonflikt beim Brauereikonzern AB Inbev ist beigelegt. Direktion und Gewerkschaften haben ein Teilabkommen zur Arbeistplatzgarantien erzielt. Das bestätigte ein Sprecher des weltgrößten Brauereikonzerns.

Der Sozialkonflikt bei AB Inbev dauert seit zwei Wochen an. Zuletzt hatten die Gewerkschaften die drei Niederlassungen der Brauerei in Jupille, Löwen und Hoegaarden blockiert. Die Gewerkschaften forderten mehr Arbeitsplatzsicherheit und einer Einkommensgarantie im Falle von Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen.

Nach Angaben der Gewerkschaften soll das Unternehmen auf ihre Forderung nach mehr Arbeitsplatzgarantien eingegangen sein. Über Einkommensfragen soll später weiterverhandelt werden.

foto Peter Hilz (C)