AFP OR LICENSORS

Der Sultan von Oman hat Löwen bereits wieder verlassen

Viel früher als erwartet hat der Sultan von Oman am Freitagmorgen Löwen (Flämisch-Brabant) wieder verlassen. Entsprechende Pressemeldungen wurden gegenüber VRT NWS bestätigt. Der Sultan hatte sich in Löwen aufgehalten, um sich in der dortigen Uniklinik behandeln zu lassen. Ursprünglich war geplant, dass er sich zu diesem Zweck sechs Wochen lang in Löwen aufhalten sollte.

Der Sultan von Oman und sein Gefolge sind am frühen Freitagvormittag zum Brussels Airport in Zaventem eskortiert worden, wie auf der Webseite der flämischen Tageszeitung Het Nieuwsblad zu lesen ist. Er habe noch mitgeteilt, dass er sich für die Gastfreundschaft in Löwen bedanke, so Bürgermeister Mohamed Ridouani (SP.A).

Der Sultan von Oman sollte sich eigentlich einer sechs Wochen dauernden Behandlung in der Löwener Universitätsklinik ZU Gasthuisberg unterziehen, doch nach etwa einer Woche Aufenthalt in der Stadt ist er am Freitag wieder abgereist.

Für die Dauer dieses Aufenthalts hatte das Sultanat Oman das Fünfsterhe-Hotel „The Fourth“ am Großen Markt von Löwen vollständig gemietet. Hunderte Hotelgäste, die dort bereits ein Zimmer gebucht hatten, mussten vernehmen, dass ihre Reservierung storniert worden ist. Das Hotel hatte alle Buchungen bis Ende Januar annulliert. Das gleiche fand auch im hoteleigenen Restaurant „Tafelrond“ statt.

Der Sultan von Oman war mit seinem Gefolge in einem eigenen Jumbo-Jet vom Typ Boeing 747 angereist. Sein Aufenthalt in Löwen hatte mehrmals für Schlagzeilen gesorgt, unter anderem, weil zeitweise sechs Luxusautos auf dem eigentlich autofreien Großen Markt in der Altstadt geparkt waren…

Meist gelesen auf VRT Nachrichten