Das Video ist nicht mehr verfügbar Warum?

100 Drummers drumming! Toller Start für die "Wärmste Woche"

Am frühen Mittwochmorgen ist in Kortrijk in der Provinz Westflandern der Startschuss für die diesjährige „Wärmste Woche“ gegeben worden. Dieser Spendenmarathon für insgesamt rund 2.000 „Gute Zwecke“ in ganz Flandern wurde einmal mehr vom VRT-Rock- und Popsender Studio Brüssel (kurz StuBru) initiiert. Gleich beim Startsignal, das Kortrijks Bürgermeister Vincent Van Quickenborne geben durfte, gab es den ersten Aha-Effekt! 100 Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger drummten über 10 Minuten lang zu einem Medley u.a. aus „We will rock you!“, „Smoke on the water“ und „Let’s dance“…

Eine Woche lang, bis zum Heiligen Abend, findet der Spendenmarathon „Music for Life“ von StuBru am Nelson Mandelaplein in Kortrijk statt. So lange moderiert ein dreiköpfiges StuBru-DJ-Team aus Joris Brys, Eva De Roo und Fien Germijns (Foto unten) diese Non-Stop-Sendung, bei der die Zuhörer und Zuschauer Lieder anfragen dürfen (und sollen) und zwar gegen Spendengelder.

Dabei können sie selbst aus rund 2.000 Vereinigungen und Initiativen auswählen, die im Sinne eines „Guten Zwecks“ aktiv sind. StuBru suchte diese Organisationen danach aus, ob diese von der König Baudouin-Stiftung als gemeinnützig anerkannt und als förderwürdig angesehen werden.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Fien Germijns, Eva De Roo und Joris Brys

In diesem Jahr ist zum ersten Mal auch möglich, selbst ehrenamtlich im Sinne der „Wärmsten Woche“ aktiv zu werden. Schon seit dem 5. Dezember, dem „Tag des Ehrenamtes“, laufen entsprechende Spendenaktionen für „Music for Life“. Das Motte für die Ausgabe 2019 haben sich die drei Moderatoren selbst ausgesucht. Es lautet „Music ist he answer“. Das hat nicht nur mit den Songs zu tun, die hier angefragt werden, sondern auch mit einigen (leider teilweise bereits ausverkauften) live übertragenen Konzerten in Kortrijk auf der Bühne der „Wärmsten Woche“. Hier treten u.a. Celeste, Wispering Sons, Tessa Dixon, Balthazar, Trixie Whitley, Selah Sue, Arno, Zwangere Guy und viele andere belgische Bands auf. Selah Sue tritt übrigens gemeinsam mit Bear’s Den auf…

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter) 

In ganz Flandern finden gleichzeitig auch sogenannte „Warmarathons“ statt. Das sind Laufveranstaltungen, bei denen ebenfalls Spenden gesammelt werden. Hier sind auch viele Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben in Flandern aktiv, die mitlaufen und Patenschaften übernehmen.

Übrigens, nur 25 km weiter, in Tournai in der wallonischen Provinz Hennegau, organisiert der Sender Viva Cité unserer frankophonen Kollegen der RTBF mit „Viva for Life“ eine ähnliche Veranstaltung… Ganz Belgien zeigt sich also einmal mehr in der Vorweihnachtszeit von seiner „wärmsten Seite“ und stellt alles Mögliche auf die Beine, um jenen zu helfen, die auf irgend eine Art und Weise unsere Hilfe brauchen… So macht auch Weihnachten richtig Spaß! 

Wünsche werden unter der in Belgien kostenlos zu wählenden Telefonnummer 0800 63 222 angenommen. Alle Infos sind unter unserer Webseite dewarmsteweek.be zu finden (in niederländischer Sprache) und unter „Kies je plaat“ („Wähle deinen Song“) kann gegen eine Spende ein Lied angefragt werden. 

JOKKO