Identität der Ausbrecher bekannt: Polizei postet Fahndung auf Facebook

Die örtliche Polizei der Region Turnhout (Provinz Antwerpen) hat an diesem Freitag auf Facebook einen Fahndungsbericht für die beiden Häftlinge gepostet, die am Donnerstagabend gemeinsam mit drei weiteren Häftlingen aus dem Gefängnis von Turnhout geflohen sind. Drei Häftlinge konnten erneut festgenommen werden. Bei den beiden noch Flüchtigen handelt es sich um den 26-jährigen Oualid Sekkaki, den Bruder des „Ausreißerkönigs“ Ashraf Sekkaki. Sein Begleiter ist der 38-jährige Abderrahim Baghat.

Die Polizei bittet, Ausschau nach den beiden Flüchtigen zu halten. Jeder, der seit der Flucht am Donnerstagabend gegen 20 Uhr einen von ihnen gesehen hat, wird gebeten, sich sofort mit der Polizei in Verbindung zu setzen. "Dies kann über die Notrufnummer 101 oder über die Telefonnummer eines Polizeidienstes in Ihrer Nachbarschaft geschehen", heißt es. "Wenn Sie diese Männer bemerken, bitten wir Sie, nicht gegen sie vorzugehen, sondern sofort die Polizei zu alarmieren."

Am Donnerstagabend und Freitagmorgen wollten Staatsanwaltschaft und Polizei die Identität der Ausbrecher noch nicht preisgeben, obwohl sie gebeten wurden, nach ihnen suchen zu lassen. Dies führte zu vielen empörten Reaktionen in den sozialen Medien.

Oualid Sekkaki ist also 'der Bruder von' und muss zur Zeit eine zweijährige Gefängnisstrafe wegen einer Schießerei in Hoboken absitzen, bei der einem 28-jährigen Mann ins Knie geschossen wurde. Zuvor war er auch schon einmal wegen versuchter Hausinvasion des Sängers und Politikers Walter Grootaers und wegen Einfuhr und Transport von 25.000 Ecstasy-Pillen verurteilt worden.

Insgesamt fünf Häftlinge konnten beim Hofgang am gestrigen Donnerstagabend gegen acht Uhr über die 6 Meter hohe Mauer klettern. Zwei von ihnen sind also immer noch auf der Flucht, die drei anderen konnten noch in der Nacht wieder festgenommen werden.