Yorick Jansens

Auch der Brussels Airport bekommt sein eigenes 5G-Netz

Der belgische Nationalflughafen Brussels Airport in Zaventem (Flämisch-Brabant) entwickelt gemeinsam mit dem finnischen Telekom-Konzern Nokia und dem belgischen Technologie-Unternehmen CityMesh ein eigenes 5G-Netz mit schnellerem Internet als das herkömmliche 4G-System.

Schon ab März 2020 soll der Brussels Airport als einer der ersten europäischen Flughäfen über ein eigenes 5G-Netz verfügen können, wie es von dort aus heißt. Dieses System entspreche den aktuellen Standards in Sachen Mobilfunk lässt Brussels Airport in einer entsprechenden Pressemitteilung wissen: 

„Ein privates 5G-kompatibles Netz bietet effektivere, zuverlässigere und deutlich schnellere Verbindungen, als sie WiFi oder das öffentliche 4G-Netz auf dem gesamten Brüsseler Flughafennetz bieten können.“

Die stärkere Kapazität von 5G biete die Möglichkeit, wesentlich mehr Technologien wie „the internet of things“, selbstfahrende Fahrzeuge, mobile Überwachungs- und Sicherheitssysteme oder auch die „Track & Trace“-Technologie zu integrieren und zu nutzen, so Brussels Airport weiter.