2016 Photothek

2019 wurden fast 120.000 neue Unternehmen in Belgien gegründet

In Belgien sind in diesem Jahr insgesamt 119.246 neue Unternehmen angemeldet worden. Das sind 4 % mehr als 2018. Darunter waren auch viele sogenannte "start up"-Firmen. Während die Zahl der Unternehmensgründungen in Flandern deutlich anstieg, blieb sie in der Wallonie in etwa stabil. In der Brüsseler Region sank die Zahl der Firmengründungen allerdings im laufenden Jahr auffallend deutlich. 

In der Wallonie blieb die Zahl der Firmengründungen mit 27.847 Vorgängen in etwa stabil. In Brüssel sank sie hingegen um 5,5 %. In der Hauptstadtregion wurden 2019 genau 14.491 neue Firmen angemeldet. In Flandern hingegen stieg die Zahl um 70.689 neugegründete Unternehmen. Das ist ein Anstieg um 8 % gegenüber dem Vorjahr.

6.219 dieser belgienweit neu gegründete Betriebe sind übrigens internationale Unternehmen, wie die Neutrale Selbständigen-Gewerkschaft NSZ/SNI auf Basis der Erhebungen von „Trends Business Informations“ meldet.

Gleichzeitig aber meldeten dieses Jahr 89.208 Unternehmen in Belgien Konkurs an. Das sind 6 % mehr als letztes Jahr. In Flandern gingen 50.460 pleite (+7 %), in Wallonien 26.388 (+3 %) und in Brüssel 11.714 (ebenfalls +7 %). Betroffen von Konkursen waren 2019 vor allem Unternehmen aus dem Einzelhandel, aus dem Dienstleistungs-Sektor, am Bau und in der Gastronomie.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten