Das Belgische Staatsblatt ist dieses Jahr so dick wie nie zuvor

Das Belgische Staatsblatt ist in diesem zu Ende gehenden Jahr so umfangreich wie noch nie. Die Ausgabe 2019 zählt nicht weniger als 118.648 Seiten. Damit überholt die aktuelle Ausgabe die des Jahres 2017, die damals mit 117.002 Seiten das umfangreichste Staatsblatt war. Im Staatsblatt werden alle neuen Gesetzestexte für Belgien aufgeführt, aber auch offizielle Texte zu Unternehmens- oder Vereinigungsgründungen sowie z.B. Konkurse.

Das in den drei Landessprachen Niederländisch, Französisch und Deutsch erscheinende Belgische Staatsblatt ist naturgemäß jedes Jahr umfangreich, doch einige Ausgaben waren besonders dick. Im vergangenen Jahr war das Staatsblatt 108.622 Seiten stark und 2013 gab es auf 104.172 Seiten offiziell Wissenswertes zu lesen.

Rund die Hälfte aller hier dieses Jahr veröffentlichten Texte betrifft Gesetze, Regelungen und Erlasse von Seiten der aktuell nur geschäftsführenden belgischen Bundesregierung. Hier ist im vergangenen Jahr das Parlament auf eigener Initiative sehr aktiv.

Dahinter folgen Veröffentlichungen aus Richtung der Länder und Regionen. Allen voran ist dies die flämische Landesregierung, gefolgt von der wallonischen Regionalregierung und der Französischen Gemeinschaft. Doch auch die Region Brüssel-Hauptstadt erließ 2019 viele Gesetze, Regelungen und ähnliches.

Der umfangreichste individuelle Vorgang im neuen Staatsblatt betrifft das allgemeine neue Regelwerk zu elektrischen Installationen. Hierzu sind in der Ausgabe 2019 nicht weniger als 1.365 Seiten zu konsultieren…