Olivia und Arthur sind 2019 die beliebtesten Namen für Neugeborene in Flandern

Frischgebackene Eltern im belgischen Bundesland Flandern nannten ihre Kinder am häufigsten Olivia, wenn es ein Mädchen war oder Arthur, wenn es ein Junge war. Dies meldet der flämische Familienbund „Kind en Gezin“ („Kind und Familie“). Letztes Jahr waren Mila und Noah die hier am häufigsten gewählten Vornamen für Neugeborene.

Bis zum Donnerstag, den 26. Dezember, kamen in Flandern 343 neugeborene Mädchen zur Welt, die Olivia genannt wurden. Damit führt Olivia dieses Jahr die Rangliste der beliebtesten Mädchenvornahmen vor Mila (301), Emma (276), Louise (273) und Ella (256) an. Olivia steht übrigens seit 2015 ununterbrochen in dieser Top 10.

Bei den Jungs wurden 338 Neugeborene Arthur genannt und dieser Name steht seit 2012 in dieser Top 10. Arthur führt hier vor Liam (333), Noah (319), Leon (314) und Louis (272). Aber, die Führungsrolle hängt von der Schreibweise einiger anderer Namen ab, denn eigentlich müssten hier Lukas/Lucas bzw. Victor/Viktor noch vor Arthur stehen…

Allerdings könnte sich diese Rangfolge sowohl bei den Mädels, als auch bei den Jungs noch bis zum Jahreswechsel ändern. Vor genau einem Jahr standen Olivia und Arthur hier schon einmal vorne an, wurden auf der Zielgeraden aber noch von Mila und Noah ein- und überholt!

Einige flämische Eltern gaben ihren neugeborenen Kindern aber ab und zu auch auffallende Namen, die sich an Personen des öffentlichen Lebens, an Stars oder an Filmen oder Bücher orientieren. So wurden 2019 insgesamt 4 Jungs mit dem royalen Namen Archie angemeldet - so heißt der jüngste Sohn des britischen Prinzen Harry und seiner Gemahlin, Meghan Markle. Die Serie „Game of Thrones“ sorgte wohl für 27 Mädchen mit dem Namen Arya und auch die Popsängerin Ariana Grande inspirierte 53 frischgebackene Eltern.