www.spiertzfoto.com

Küste blickt zufrieden auf die Weihnachtsferien zurück

Laut dem westflämischen Fremdenverkehrsamt Westtoer kann die Tourismusbranche an der Küste auf einen erfolgreichen Weihnachtsurlaub zurückblicken. Es wird geschätzt, dass in den letzten zwei Wochen insgesamt 600.000 Tagestouristen die belgische Küste besucht haben. Besonders an Silvester sei  die Küste gut besucht gewesen.

"Mehr denn je haben die Belgier die Küste in den Weihnachtsferien genossen", betont Sabien Lahaye-Battheu, Vorsitzende von Westtoer. Sie lobte auch die vielen Veranstaltungen, die in allen Küstengemeinden durchgeführt wurden. "Mit dem Meer als authentischer Kulisse präsentiert die Tourismusbranche immer wieder ein besonders zeitgemäßes Angebot. Die Weihnachtsferien zeigen, dass die Küste ein wichtiges Reiseziel in allen vier Jahreszeiten ist".

Die Hotels können sich auch nicht über die Weihnachtsferien beschweren, denn gerade nach Weihnachten sind viele Belgier für ein paar Tage ans Meer gefahren. "Ein Hoch erlebte die Hotelbranche am 30. und 31. Dezember zum Jahreswechsel. Zu Silvester wurde eine durchschnittliche Hotelauslastung von 80 Prozent und mehr verzeichnet", so Francis Bosschem, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins Kusthotels. Schließlich haben sich auch viele Leute mit einer Zweitwohnung an der Küste dafür entschieden, ihren Aufenthalt am Meer gemeinsam mit Familie und Freunden zu genießen.