Leichnam des vermissten Studenten im Kanal von Vilvoorde gefunden

Der Leichnam des vermissten Studenten aus Vilvoorde ist im Kanal von Vilvoorde gefunden worden. Frederik Vanclooster (21) war seit Silvester nach einer Party vermisst worden. Die Feuerwehren von Brüssel und Vilvoorde hatten sich an diesem Sonntag freiwillig gemeldet, um das Wasser zu durchsuchen. Sie haben seinen Leichnam gefunden.

Unsere Gedanken sind bei der Familie und Freunden von Frederik

Frederik Vanclooster war der Sohn unserer Kollegen Lucas Vanclooster und Kristien Bonneure. Wir sind alle sehr getroffen von der Nachricht. Die gesamte VRT fühlt mit seiner Familie und seinen Freunden mit.

Nach einer Party am Silvesterabend in der Kruitfabriek am Steenkaai in Vilvoorde kam Frederik Vanclooster nicht nach Hause. Er wurde dort zuletzt gegen 3 Uhr nachts gesehen. Seitdem fehlte jede Spur von ihm. Seither suchten Polizei, Feuerwehr, Freunde, Familie und zahlreiche Freiwillige das Land und später das Wasser ab.

An diesem Sonntagmorgen hatte die Feuerwehr beschlossen, die Suche mit Tauchern fortzusetzen. Alain Remue von der Abteilung für vermisste Personen der Bundespolizei und Hans Bonte (SP.A), Bürgermeister von Vilvoorde, bestätigen, dass die Leiche von Frederik Vanclooster nun geborgen worden sei.

"Heute Morgen hat eine Gruppe von Feuerwehrmännern freiwillig das Wasser an der Kruitfrabriek durchsucht. An der Stelle, wo zuvor intensiv gesucht wurde", sagt Bonte.

Weitere Untersuchungen sollen die genaue Todesursache aufdecken, aber alles deutet auf einen unglücklichen Sturz hin.