Laden Video-Player ...

Belgische Cyclocross-Meisterschaft: Laurens Sweeck gewinnt überaschend aber verdient

An diesem Wochenende wurden in Antwerpen insgesamt zehn Titel bei den Landesmeisterschaften im Cyclocross vergeben. Bei den männlichen Elitefahrern war die Teilnehmerliste am Sonntagnachmittag hochkarätig besetzt.  Der 26-jährige Laurens Sweeck (Foto) holte zum ersten Mal in seiner Karriere den Titel des belgischen Meisters. Sein Teamgefährte und Topfavorit Eli Iserbyt musste sich mit Silber zufrieden geben. Im Kampf um den dritten Platz schlug Titelverteidiger Toon Aerts den belgischen Straßenmeister Tim Merlier.

Experten und Beobachter waren sich zwar einig, dass Eli Iserbyt in diesem Jahr der Topfavorit auf den Titel war, doch konnte der 22-Jährige auf dem Rundkurs in Antwerpen die starke Konkurrenz nicht hinter sich lassen.

Laurens Sweeck, Michael Vanthourenhout, Tim Merlier, Wout van Aert und Toon Aerts waren allesamt Fahrer, die mit berechtigten Ansprüchen auf eine Topplatzierung bei dem wichtigsten Querfeldeinrennen des Jahres in die Scheldestadt gekommen waren.

Es war aber Sweeck, der schon ab der zweiten Runde offensiv das Rennen dominierte. Schon schnell holte er mithilfe seines Teams eine halbe Minute Vorsprung raus. Vor allem auf den sandigen Abschnitten zeigte er kein Pardon und so holte er problemlos seinen ersten belgischen Meistertitel.