Die Provinz Limburg finanziert in Leopoldsburg das Museum "Liberation Garden"

In der limburgischen Gemeinde Leopoldsburg entsteht gerade ein Museum, dass an die Zeit der Befreiung am Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern soll. Leopoldsburg ist eine alte Garnisonsstadt, in der die belgische Armee noch heute eine Kaserne und ein Manövergebiet unterhält. Die Provinz Limburg investiert in dieses „Liberation Garden“ genannte Projekt 1,1 Mio. €. Die Einrichtung wird am 8. Mai 2021 eröffnet.

Das Museum wird im und am Chinesischen Pavillon in Leopoldsburg (Foto) eingerichtet. Eine Zeit lang war dieser Pavillon das Büro des Kommandanten des Stützpunkts Leopoldsburg. Marleen Kauffmann (CD&V), die Bürgermeisterin der Gemeinde, erklärt: „Hier entsteht ein touristischer Empfangsbereich und hier wird die gesamte Geschichte zwischen 1830 (in diesem Jahr wurde das Königreich Belgien ausgerufen (Red.)) bis zum Zweiten Weltkrieg erzählt.“

Daneben entsteht aber auch ein Neubau, so die Bürgermeisterin, „in dem wir die Geschichte des Zweiten Weltkriegs, der Befreiung und der Operation Market Garden erzählen.“ Diese Militäroperation war eine der wichtigsten und umfangreichsten ihrer Art am Ende des Zweiten Weltkriegs und sie wurde in Teilen in Leopoldsburg entwickelt.

Im Zuge der Operation Market Garden zogen alliierte Bodentruppen von Nord-Limburg aus über die Grenze in die Niederlande, um von dort aus auf dem Weg nach Deutschland Brücken und Kanäle einnehmen zu können, doch das Unternehmen misslang. Dadurch entstand tragischerweise in Teilen der Niederlande eine Hungersnot, weil Lebensmittel wegen unterbrochener Versorgungswege nicht mehr durchkommen konnten.

Der „Liberation Garden“ soll Zentrum und Ausgangspunkt für touristische Erlebnisausflüge sein. Bürgermeisterin Kauffmann rechnet mit bis zu 50.000 Besuchern jährlich: „Wir wollen hier die große Geschichte der Befreiung erzählen, doch wir werden dies auch öffnen.

Von hier aus wird möglich sein, wandernd, mit dem Fahrrad oder auch mit dem eigenen Wagen z.B. den Soldatenfriedhof in Lommel oder anderen Orte und Stellen in Limburg zu erreichen, die am Ende des Krieges eine wichtige Rolle gespielt haben.“ Ein klassisches Kriegsmuseum soll „Liberation Garden“ nicht werden, wohl aber ein Geschichtsmuseum. 

Der Eingang zur Kaserne "Moorslede" in Leopoldsburg
Das Rathaus von Leopoldsburg