Über eine Million Besucher in den Königlichen Museen für Schöne Künste in Brüssel

Die Brüsseler Museen für Schöne Künste haben 2019 einen bisher nie gesehenen Besucherrekord verzeichnen können. Genau 1.091.280 sahen sich die Sammlungen oder Ausstellungen in einem dieser königlichen Museen an. Das entspricht einem Anstieg um nicht weniger als 60,5 % im Vergleich zu 2018. 1995 gab es hier ein einziges Mal etwas mehr als 1 Million Besucher, doch damals konnten diese Museen noch gratis besucht werden.

Die Verantwortlichen für die Museen führen diesen außergewöhnlichen Besucherrekord auf zwei Dinge zurück. Zum einen sind die ständigen Sammlungen in ihrer Präsentation zeitgemäß aufgefrischt worden und zum anderen lockten im vergangenen Jahr einige Sonderausstellungen besonders viel Publikum.

So wurde die eigene Bruegel-Sammlung zum Bruegel-Jahr deutlich aufgewertet, die Säle, in denen die Sammlung an Kunstwerken aus dem Bereich „Holländische Schule“ aufgefrischt und nach 10 Jahren wiedereröffnet und nicht zuletzt setzte man sich mit der Präsentation der Kollektion des Magritte-Museums (Foto unten) auseinander.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

BELGA/VIDAL

Hinzu kommt noch die sehr publikumsträchtige Ausstellung "Dali & Magritte", die bisher alleine 130.000 Besucher anzog. Auch die Ausstellung zum Werk des zeitgenössischen belgischen Künstlers Wim Delvoye mit seinen konfrontierenden Arbeiten war ein Erfolg, denn hierzu wurden etwas mehr als 102.000 Eintrittskarten verkauft.

Die Besucher der Königlichen Museen für Schöne Künste in Brüssel kommen zu 65 % aus dem Ausland. Diese Museen mit ihren Sammlungen und Ausstellungen sind vor allem bei Franzosen, Italienern, Briten, Deutschen, Japanern und US-Amerikanern beliebt. Ein Viertel der Besucher sind Senioren, aber 22 % der Besucher kamen auch aus der Altersgruppe der 25 bis 34-Jährigen. Nicht zuletzt besuchten 2019 auch wieder zahlreiche Schulklassen die Brüsseler Museen.

(Lesen Sie bitte unter dem Foto weiter)

Noch nie seit der Eröffnung der Königlichen Museen für Schöne Künste in Brüssel durch Napoleon im Jahr 1801 kamen so viele Besucher hierher. Die Zahl von 1.091.280 Besuchern stammt aus dem Ticketverkauf für Einzelpersonen oder Gruppen. Sie berücksichtigt nicht die KMSKB-Ausstellungen in Gebäuden und Einrichtungen, die nicht zu den eigenen Häusern gehören und auch nicht das eine oder andere in den Museen organisierte Event.