Finanzturm in Brüssel oder: Belgiens teuerster Immobilienverkauf aller Zeiten

Der Brüsseler Finanzturm (Foto), wo das belgische Finanzministerium seinen Sitz hat, hat für eine Rekordsumme von 1,2 Mia. € den Besitzer gewechselt. Dies ist nach Angaben der Beteiligten der teuerste Immobiliendeal in Belgien überhaupt. Mieter des Gebäudes ist der belgische Staat, bzw. das Bundesfinanzministerium. Auch die neuen Besitzer haben also einen Mieter, der einen langen Mietvertrag für das Gebäude unterschrieben hat.

Die bisherigen Besitzer, das niederländische Immobilienunternehmen Breevast und das Investmentunternehmen ZBG haben den Finanzturm in Brüssel für 1,2 Mia. € an die südkoreanische Investmentgesellschaft Meritz Securities und an den Londoner Immobilieninvestor Valesco verkauft. Diese Transaktion, die am 17. Januar abgerundet werden konnte, ist nach Ansicht von Beobachtern der teuerste Deal für ein einziges Gebäude, der jemals in Belgien abgeschlossen werden konnte.

Der Finanzturm wird vom belgischen Finanzministerium genutzt, der die dortigen Büroräume über langfristige Verträge vermietet. Das Finanzamt beherbergt aber auch die Beamten der Sozialen Sicherheit und einige weitere kleine staatliche Behörden.

Der Finanzturm wurde 1983 eröffnet, ist 145 Meter hoch und bietet 220.000 Quadratmeter Bürofläche auf 36 Stockwerken. Die vorbereitenden Arbeiten zum Bau dieses Brüsseler Wolkenkratzers begannen bereits 1968 und die eigentlichen Bauarbeiten starteten 1978. Dazwischen geschah aus budgetären Gründen jahrelang nichts…

Der belgische Staat verkaufte das Gebäude im Jahr 2001 für 311 Mio. € und investierte für die neuen Besitzer noch einmal 325 Mio. € in eine umfassende Renovierung, bei der umfangreiche Mengen an Asbest entfernt wurden. Diese Kosten trug der belgische Steuerzahler voll und ganz und die Miete, die die Bundesfinanzbehörden auch an die neuen Besitzer überweisen, kommen natürlich auch aus der Staatskasse. 

Die Hochhäuder im Brüsseler Nordviertel: Der Finanzturm ist der Turm in der Mitte des Fotos mit der Spitze auf dem Dach

Meist gelesen auf VRT Nachrichten