Die Glocken von Baal: "Jede Viertelstunde eine Melodie. Daran gehen wir kaputt"

Aus dem Glockenturm St. Annakirche in der Ortschaft Baal in der Provinz Flämisch-Brabant erklingt jede Viertelstunde eine Melodie – auch in der Nacht. Doch einige Einwohner von Baal, die allerdings erst vor Kurzem dorthin gezogen sind, fühlen sich gestört und um ihren Schlaf gebracht. Die Gemeinde sucht jetzt eine Lösung, doch die Kirchenfabrik, die der Besitzer des Glockenspiels ist, will an dieser 125 Jahre alten Tradition festhalten.

Die einen wiegt es in den Schlaf, die anderen bringt es um ihren Schlaf. Es geht hier um das Glockenspiel der St. Annakirche in Baal, das jede Viertelstunde, 24 Stunden am Tag, Jahr ein Jahr aus, eine kleine Melodie erklingen lässt. „Wir können deswegen nicht schlafen“, sagt Willy Volont, der vor etwa drei Jahren vom Nachbarort Tremelo nach Baal gezogen ist. Er kenne sogar eine Frau, die zweimal pro Woche bei ihrer Tochter übernachte, damit sie etwas Schlaf bekommen kann: „Jede Viertelstunde eine Melodie. Daran gehen wir kaputt.“

Jetzt wollen einige der Betroffenen den Gemeinderat dazu bewegen, etwas gegen die alle 15 Minuten erklingenden Glocken etwas zu unternehmen. Bert De Wit (CD&V), der Bürgermeister der Gemeinde Tremelo-Baal, hat Verständnis für das Problem der schlaflosen Einwohner, auch wenn er sich persönlich nicht betroffen fühlt: „Ich wohne nur um die Ecke und mich stört das nicht. Für mich ist das eine Melodie, die mich in den Schlaf wiegt.“

Lokale Folklore seit 125 Jahren

Nach Ansicht des Bürgermeisters ist dieses Glockenspiel eine Tradition und gehört zur lokalen Folklore: „Es ist so, dass dieses Glockenspiel seit 125 Jahren jede Viertelstunde erklingt. (…) Da sind wir stolz drauf und daran soll sich nichts ändern.“ Hinzu komme noch, so De Wit, dass Kirchenglocken laut Gesetz keine nächtliche Ruhestörung darstellen.

Kompromissbereitschaft ist nicht jedermanns Sache…

Und doch zeigte sich der Gemeinderat in dieser Frage kompromissbereit und möchte seinen um den Schlaf gebrachten Bürgern entgegenkommen. Der Vorschlag lautet: „Für uns kann das Glockenspiel zwischen Mitternacht und 6 Uhr in der Frühe ausgeschaltet werden.“ Doch beschließen kann das nur die Kirchenfabrik von Baal und diese zeigte sich bisher nicht dazu geneigt, hier Zugeständnisse zu machen.

Bürgermeister De Wit ahnt Böses: „Ich fürchte, dass das eskalieren wird und dass einige Einwohner vor Gericht ziehen werden.“ Der VRT-Regionalsender Radio 2/Flämisch-Brabant versuchte, einen Vertreter der Kirchenfabrik von Baal zu einer Stellungnahme zu bewegen, doch niemand aus diesem Gremium ist für einen Kommentar zu erreichen…