Belgisches Unternehmen führt unbegrenzten bezahlten Urlaub ein

Ab März können alle 172 Mitarbeiter der Übersetzungs-Firma Jonckers uneingeschränkt bezahlten Urlaub nehmen. Das schreiben die Zeitungen La Libre Belgique und La Dernière Heure an diesem Dienstag.

Jeder Mitarbeiter muss seine 20 gesetzlichen Feiertage sowie seine Überstunden nehmen. Außerdem können sie so viele Ferientage nehmen, wie sie wollen. "Wir haben das System des unbegrenzten Urlaubs bereits im Januar in unserem tschechischen Büro eingeführt", erklärt der CEO Geo Janssens. "Die Idee ist, dass von jetzt an bis Juni alle Mitarbeiter in den zehn Ländern, in denen wir tätig sind, davon profitieren können.“

Ziel des Systems ist es, das Wohlbefinden bei der Arbeit zu verbessern und Langzeitabwesenheiten zu bekämpfen, aber auch schwer zu findende Profile am Arbeitsmarkt anzuziehen. Jonckers sucht noch immer nach Entwicklern für seine auf künstlicher Intelligenz basierende Übersetzungssoftware. Es sind schwierig zu findende Profile, die manchmal bis zu 400.000 Euro pro Jahr wollen.

"Wir können diesem Lohngebot nicht folgen, aber wir können diese begehrten Profile anziehen und sie bei uns behalten, indem wir ihnen mehr menschliche Vorteile bieten", betont Janssens.