Bahnrad-Bild eines Fotografen aus Gent gewinnt den belgischen Sony World Photography Award 2020

Der Lehrer und nebenberufliche Fotograf Steven Meert (Foto unten) hat mit seinem Foto „On Track“ (oben und unten) den belgischen Sony World Photography Award 2020 gewonnen. Dieses Foto wird auch bei den World Photography Awards in London ins Rennen gehen. Es wurde aus hunderttausenden Fotos, die bei Sony eingesendet wurden, ausgewählt.

„Als ich die E-Mail gelesen hatten, dachte ich, dass dies ein Spambericht war. Ich hatte mein Foto erst vor zwei Wochen in der Kategorie Sport eingereicht. Die Resultate waren noch nicht online erschienen, als mich ein Mitarbeiter von Sony anrief und mich darum bat, einen Titel und eine Beschreibung des Fotos zu schicken. Er dachte, dass ich schon Bescheid wusste, doch das war nicht der Fall“, so der 45 Jahre alte Englisch- und Fotografielehrer Steven Meert, der erst 2002 seinen ersten Fotoapparat gekauft hat, gegenüber VRT NWS.

Das gewinnende Schwarz-Weiß-Foto „On Track“ hatte Meert Ende 2019 im flämischen „Eddy Merckx“-Radsportzentrum in Gent aufgenommen. Dies ist die einzige geschlossene Radrennbahn in Belgien. Sie ist international unter anderem wegen ihres berühmten Sechstagerennens bekannt und beliebt und wird im Volksmund „het Kuipke“ genannt, was so viel wie „Die Wanne“ heißt. „On Track“ wird vom 17. April bis zum 4. Mai in der Sony World Photography Awards-Ausstellung im Somerset-House in London zu sehen sein. Für Steven Meert ist dies eine große Ehre, doch er sagt dazu ganz einfach: „Ich habe vor allem viel Glück gehabt.“ 

Radio 2