Weder Club Brügge noch AA Gent gelang der Sprung ins Europa League-Achtelfinale

Club Brügge unterlag Manchester United deutlich mit 5:0 und schied nach dem 1:1 im Hinspiel aus der Europa League aus. Auch AA Gent kommt nicht weiter. Das 1:1 vor eigenem Publikum gegen AS Rom reichte nach der 0:1-Hinspielniederlage in der vergangenen Woche nicht. 

Der belgische Tabellenführer FC Brügge musste im Europa League-Rückspiel bei Manchester United eine herbe 5:0-Niederlage hinnehmen. ManU war um Klassen besser als Club Brügge, was auch die Akteure selbst zugeben mussten. 

Schon nach knapp einer halben Stunde gerieten die Gäste aus Flandern nach einem von Bruno Fernandes umgesetzten Strafstoß nach einem Foul von Deli (der auch vom Platz flog) in Rückstand und mit Treffern von Odion Ighalo und Scott McTominay stand es zur Pause 3:0. In der Schlussphase setzte Fred mit zwei weiteren Toren dem Ganzen „noch einen drauf“. Eine höhere Niederlage für den Club aus Brügge verhinderte alleine Keeper Simon Mignolet (Foto oben), der einige feine Aktionen zeigte und damit wohl der beste Club-Spieler auf dem Feld war.

AA Gent konnte die knappe 0:1-Niederlage vom Hinspiel in Rom vor eigenem Publikum nicht wettmachen und verlässt die Europa League erhobenen Hauptes nach einem 1:1 gegen die Römer. Jonathan David brachte die Gastgeber in der 26. Minute in Führung, doch nur 4 Minuten später konnte Justin Kluivert für AS schon wieder ausgleichen. Eigentlich, zumindest statistisch gesehen, waren die Genter Buffalos besser als AS Rom, denn die Gastgeber schossen 22 Mal aufs gegnerische Tor. Mit etwas mehr Effizienz und Zielsicherheit hätte die Partie auch anders ausgehen können…