Schwerer Brand bei Umicore in Hoboken in der Nacht zum Dienstag

Am Montagabend ist auf dem Gelände des Industrieunternehmens Umicore in Hoboken bei Antwerpen ein schwerer Brand ausgebrochen, der eine enorme Rauchentwicklung nach sich zog. Das Feuer konnte noch in der Nacht zum Dienstag gelöscht werden.

Die Antwerpener Feuerwehr war am Montagabend gegen 19 Uhr mit mehreren Löschzügen bei Umicore in Hoboken angerückt, weil dort auf dem Werksgelände ein schweres Feuer ausgebrochen war. Angesichts der enormen Rauchentwicklung forderte die Antwerpener Polizei die Anwohner dazu auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Wind aus westlicher Richtung blies diesen Rauch in einige nahegelegene Wohngebiete.

Die Feuerwehr führte sofort Messungen nach eventuell entweichenden Schadstoffen und Schwermetallen in diesem Rauch, konnte aber nichts Gesundheitsgefährdendes feststellen und gab Entwarnung.

Umicore ist ein metallverarbeitendes Unternehmen, dass sich u.a. auf Recycling spezialisiert hat. In dem Bereich, in dem das Feuer ausgebrochen war, werden Öle und Fette, die im Zusammenhang mit der Zerlegung von Metallschrott anfallen, weiterverarbeitet.

Bei Umicore in Hoboken mussten in den vergangenen Jahren mehrmals zum Teil schwere Brände gelöscht werden. Erst im vergangenen Sommer brannte es dort ebenfalls mit enormer Rauchentwicklung, doch damals zogen die Rauchschwaden über die nahegelegene Schelde ab. 

Meist gelesen auf VRT Nachrichten